Neue Literarische Gesellschaft Marburg

-Literatur um 11-

 

 

 

 

 

 

 

 

Startseite

 


So, 21. Mai 2017, 11 Uhr, Café Vetter,
Literaturpreisverleihung an
Martin Mosebach

Zum 3. Mal wurde der Literaturpreis der NLG vergeben. Das Preisgeld in Höhe von 3.000 € setzt sich paritätisch aus Spenden der Literaturfreunde und der Universitätsstadt Marburg zusammen. Die bisherigen Preisträger sind Galsan Tschinag und Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate. Die Jury für die Preisvergabe bilden die Literaturfreunde selbst.

Begrüßung: Ludwig Legge
Laudatio: Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate
Musikalische Umrahmung: Justus Noll, Piano / Diana Metzing, Violine
Der Preisträger las aus "Mogador".



Einladung zur Mitgliederversammlung
So, 11. Juni, 9:15 Uhr, Café Vetter
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Literaturfreunde,
wir laden Sie herzlich ein zu unserer Mitgliederversammlung vor der Lesung von
Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate.

Beginn: 9:15 Uhr, Tagesordnung:
1) Feststellung der satzungsmäßigen Einladung zur ordentl. Mitgliederversammlung.
2) Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden mit Aussprache.
3) Bericht der Schatzmeisterin und der Rechnungsprüfer.
4) Wahl eines Versammlungsleiters.
5) Neuwahl des Vorstandes.
6) Verschiedenes

Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand



Marburger Literaturpreis 2017
Zum dritten Mal vergibt die NLG durch Votum ihrer Mitglieder den Marburger Literaturpreis. Sie können noch bis Ende November zusätzliche Vorschläge abgeben. Bis jetzt stehen zur Abstimmung:

• Zora del Buono
• Wjatscheslaw Kuprijanow
• John von Düffel
• Martin Mosebach.

Benutzen Sie hierfür bitte die bei der nächsten Einladung beiliegende Stimmkarte oder die im Café Vetter ausliegenden Listen an der Kasse oder rufen Sie an. Wir bitten um Ihre Spende.



Bericht der Oberhessischen Presse vom 30.10.2012:
Die Neue Literarische Gesellschaft vergibt eigenen Literaturpreis


Zum Vergrößern bitte auf den Bericht klicken.