Neue Literarische Gesellschaft Marburg

-Literatur um 11-

 

 

 

 

 

 

 

 

Startseite

 

Die aktuelle Programm-Übersicht als PDF-Datei

Zur Seite der Neuen Literarischen Gesellschaft beim Verlag Blaues Schloss

Zur Reihe Uni im Café beim Verlag Blaues Schloss

Rückblick: Programmhefte, Termine und Autoren seit 2010

Medien-Echo zu unseren Veranstaltungen


Sonntag, 22. Dezember, 11 Uhr, Café Vetter
Dr.
Heiko Postma
Der vierte Advent gehört – wie seit 40 Jahren – der Weihnachtsmatinee mit Heiko Postma. Diesmal mit „Ein Tannenbaum vom Fußboden bis zur Decke“.
Winterlich-weihnachtliche Märchen von Hans Christian Andersen.

Für Hans Christian Andersen war Weihnachten schon deshalb etwas ganz Besonderes, weil die Sammelausgaben seiner neuesten Märchen stets zu diesem Fest herauskamen – „dem schönsten Märchenabend des Jahres“, wie er es einmal formulierte, „einem echten Kinderabend auch für die Erwachsenen“. Und darin liegt wohl auch das Geheimnis seiner Märchen, die zwar „für Kinder erzählt“ sind, aber wiederum so gestaltet, als hörten die Erwachsenen dabei zu. „Und denen“, wußte der kluge Poet, „muß man etwas zu denken geben.“

Nachdenkliches gibt es denn auch genug in diesen bald seltsam traurig gestimmten, bald tragikomischen, bisweilen aber auch übermütig ausgelassenen Märchen. Und wenn es draußen vor Winterkälte so richtig „knackt und kracht“ und drinnen ein Weihnachtsbaum steht, so groß, daß er „vom Fußboden bis zur Decke“ reicht – dann ist es die rechte Zeit, dem Märchenerzähler Hans Christian Andersen zuzuhören.

Für die Weihnachtsmatinee am 4. Advent hat Heiko Postma darum einige charakteristische Wintermärchen Andersens (und ein spätherbstliches …) ausgesucht, die er im Café Vetter vortragen wird. Dazu aber auch mehrere autobiographische Texte des Dichters, in denen er – der Dauerreisende – Weihnachtsfeste schildert, die er im Ausland verbrachte, ob in Rom oder Berlin oder im eisigkalten (und darum lieber geflohenen …) Madrid. Und wie gewohnt, wird Heiko Postma auch ein kleines Porträt des Poeten entwerfen – eines Dichters, der beständig von Selbstzweifeln geplagt war, von wirklichen und eingebildeten Leiden, doch sein Leben nach außen hin stets als Glücks-Geschichte darstellte – als „hübsches Märchen“.

Eintritt: 12,- € / Mitglieder 10,- € / Studenten 5,- €



Vorschau 2020

Sonntag, 12. Januar, 11 Uhr, Café Vetter
Antje Welz
liest aus ihrem neuen Buch
"So war es - So ist es"
Lebenswelten und Stimmungsbilder
aus Anlass ihres 80. Geburtstages.

Musikalische Umrahmung mit Roswitha Aulenkamp, Emilia Blumenberg,
Theo Hoffmeyer, Nils Mille und Justus Noll.

Die Autorin über sich und ihr Buch:
„Ich habe mich durch mein Leben "gewundert", über mich, andere, Begebenheiten, Reaktionen, Meinungen, usw. Es sind Dinge der Alltäglichkeit, keine erstaunens- oder bewundernswerten Auffälligkeiten, es sind Dinge, die den Lesenden nicht unbekannt sind. Mal passen sie besser in einen Prosatext, mal nur oder besser in die Form eines Gedichtes, zu dem für mich Rhythmus und meistens auch Reime gehören. Meine Texte brauchen keine helfenden Interpretationen. Alles ist aus eigenem Erleben entstanden, nachvollziehbar, verstehbar.“

Eintritt: 10,- € / Mitglieder 8,- € / Studenten 5,- €


Sonntag, 19. Januar, 11 Uhr, Café Vetter
Rüdiger Safranski
“Komm! ins Offene, Freund!“
Präsentation des neuen Buches aus Anlass des 250. Geburtstages von Friedrich Hölderlin, diesem lange unentdeckten Genie des Zusammenklangs philosophischer, religiöser und poetischer Kraft.

Eintritt: 12,- € / Mitglieder 10,- € / Studenten 5,- €


Uni im Café
Sonntag, 26. Januar 2020, 11 Uhr, Historischer Saal, Rathaus
Professor Dr. Hermann Jungraithmayr
Afrikanische Sprachforschung - Ein Lebenswerk.
Linguistisch-historische Betrachtungen.

Visuelle Projektion: Daniel Hänni.
Musikalische Begleitung: Martin Jungraithmayr, Piano.
Wolfgang Jungraithmayr: Violine, Piano.
Therese Jungraithmayr: Querflöte, Klavier.
Im Anschluss: Stehempfang.


Sonntag, 9. Februar, 11 Uhr, Café Vetter
Volker Ranisch
„Felix Krull. Der Hochstapler.“
Literarisches Kammerspiel, beflügelt vom Wortwitz Thomas Manns.


Sonntag, 15. März, 11 Uhr, Café Vetter
Marburger lesen ihr Lieblingsgedicht
Sechste Auflage der beliebten Veranstaltungsreihe.


Sonntag, 19. April, 11 Uhr, Café Vetter
Johannes Willms
Napoleon-Biographie
A
us Anlass des 250. Geburtstages Napoleon Bonapartes: 800 Seiten umfassende Biographie eines, ohne den auch die deutsche Geschichte anders verlaufen wäre.